Belfried

Der Belfried von Veurne steht seit 1999 auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Der Belfried oder Ceciliaturm (1628), zum Landshuis im Renaisscancestil gehörend, symbolisiert die 1586 vollzogene Vereinigung der Verwaltungen der Stadt und der Herrschaft von Veurne-Ambacht. Die spätgotischen Ornamente an seinem rechteckigen Rumpf und der achteckige Oberbau in regionalem Backsteinstil bilden einen starken Kontrast zu der ausgearbeiteten Haube und Krone, die an Renaissance und Frühbarock angelehnt sind.

Standort: Grote Markt

belfort